Bannerbild

News

Home » Aktuelles » Weblog » Schuljahr 05/06
2005-12-09
Filme drehen in Bolivien?

Unser Studentenmissionar Gerhard Weiner hat uns einen Kurzbericht aus dem "modernen Dschungel" geschickt.

Hallo liebe Leute!

Jetzt ist es endlich an der Zeit, dass auch von mir ein Bericht kommt. Er ist sicher nicht zu lange, trotzdem will ich versuchen, euch einen kleinen Einblick zu geben.

Ich bin ja am 13. Oktober hierher nach Santa Cruz in Bolivien gekommen (nach 2x Umsteigen in Paris und Sao Paulo). Es ist schon gewaltig, wenn man vom Flugzeug aussteigt und sich in einer total anderen Welt befindet. Nachdem uns Scott Grady vom Flughafen Viru Viru abgeholt hat, waren wir nach kurzer Zeit bei unserem Appartement. Die Gradys sind auch eine Missionsfamilie, mit denen wir viel unternehmen. Ab und zu helfen wir bei Evangelisationen und bei der Sabbatschule in einer Gefängnisgemeinde mit. Ich wohne mit einem Österreicher und zwei Amerikanern zusammen in einer Wohnung.

Bald ging auch schon das Arbeiten los. Ach ja, das hab ich noch gar nicht gesagt, ich bin hier hergekommen, um auf der adventistischen Fernsehstation RED A.D.venir zu arbeiten. Zu meiner Überraschung bekam ich als erste Aufgabe Rohfilmmaterial von Bogenhofen, um daraus einen Werbefilm zu machen. Dass man sich so schnell wieder sieht, hätte ich nicht gedacht. Wenn ich hier in der Station bin, arbeite ich hauptsächlich im Videoschnitt: Das Bogi-Video, kleine Spots für Weihnachten, die bereits ausgestrahlt werden, ein Video für Österreich, mit dem ich noch nicht sehr zufrieden bin und ein Missionsvideo, für das ich mit einem Missionspiloten für eine Woche zu einer Schule geflogen bin. Diese Woche war wirklich eine Woche der Erfahrungen, und es freut mich, dass auch solche Dinge zu meiner Arbeit gehören. Es ist eben doch ein Unterschied, ob man im Studio oder im Dschungel dreht. Schon auf dem Hinflug gab die Kamera ihren Geist auf, aber durch viel Gebet funktionierte sie immer genau dann, wenn wir sie wirklich brauchten. Was interessant zu beobachten war, als sie einmal länger nicht funktioniert hat, war die Zeit: Genau von Freitagabend bis Sonntagfrüh - ist eben eine adventistische Kamera! - Gestern konnte ich das Video fertig schneiden, und es soll auch schon bald zum Verteilen bereit sein. Leider ist es auf englisch, aber ich möchte es gern auf deutsch, wenigstens mit Untertiteln, übersetzen.

Es ist schön, wenn man merkt, dass man von Gott abhängig ist und dass er hilft. Ich hoffe, dass ich euch einen kleinen Einblick von hier geben konnte. Wenn irgendwer Fragen hat, kann er mir gerne ein E-Mail schreiben. (Die Adresse ist hier im Internet aus Sicherheitsgründen nicht veröffentlicht. Aber wir geben sie gerne auf Anfrage weiter – Anmerkung des Webadmin)

Und weiter unten seht ihr noch ein paar Bilder, damit ihr euch die Umgebung, in der ich nun arbeite, ein bisschen besser vorstellen könnt.

Bildnummern:

  1. Kind aus der Sabbatschule im Gefängnis
  2. Mein Arbeitsplatz in der Station
  3. Das Gleiche, nur dass wir da grad ein Interview gefilmt haben
  4. Ein aufgebautes Set
  5. Unsere 2 Studiokameras, es gibt noch eine FreeLens-Kamera (d.h. sie ist nicht fix aufgebaut)
  6. Das Aufnahmestudio von oben
  7. Die Regie, wo live geschnitten und koordiniert wird
  8. Missionsflugzeug, mit dem wir nach Guayaramerin geflogen sind, um die Doku zu drehen
  9. Ich im Flugzeug :-)
  10. Kurz vor der Schule in Guayaramerin
  11. So sehen die Häuser dort aus, im linken habe ich gewohnt.
  12. Unser Dschungel-Audioaufnahmestudio für den Kommentar. Wir suchten den leisesten Ort in der Schule, wo man den Urwald am wenigsten hört. Das ist gar nicht so leicht. Es gibt ein Ziegelhaus, das aber noch ein Rohbau ist. Im WC, dessen Eingang wir mit Decken geschlossen haben, weil es noch keine Türen gab und das auch noch nicht funktionierte, haben wir dann aufgenommen.
  13. So haben wir eines der Interviews aufgenommen. Für das Videolicht mussten wir extra den Generator anwerfen.
  14. Ich in der Green Box mit Kamera


Schöne Grüße aus Bolivien,

Gerhard

 

Bild 1 zum Weblog 62
Bild 2 zum Weblog 62
Bild 3 zum Weblog 62
Bild 4 zum Weblog 62
Bild 5 zum Weblog 62
Bild 6 zum Weblog 62
Bild 7 zum Weblog 62
Bild 8 zum Weblog 62
Bild 9 zum Weblog 62
Bild 10 zum Weblog 62
Bild 11 zum Weblog 62
Bild 12 zum Weblog 62
Bild 13 zum Weblog 62
Bild 14 zum Weblog 62

Bildquelle: Gerhard Weiner

  //   NEVER MISS A DATE!
I have read and agree to the Privacy Policy. I agree that my data will be collected and stored electronically for the newsletter. Note: You can also revoke your consent at any time by using the contact form.