Bannerbild

Aktuelles

Home » Aktuelles » Weblog » Schuljahr 19/20
2019-11-18
70 Jahre Seminar Schloss Bogenhofen

Vom 15.-17. November lud das Seminar Schloss Bogenhofen öffentliche Vertreter, Ehemalige, Nachbarn und Interessierte zu einem Festwochenende anlässlich seines 70-jährigen Bestehens ein.

Das Programm begann am 15. November mit einer Feierstunde, bei der neben den Präsidenten der Deutsch-Schweizer Vereinigung und der Österreichischen Union auch der Bürgermeister von St. Peter ein Grußwort an die Versammlung richtete. Die Festansprache von Hans Heinz (Student des ersten Bogenhofen-Jahrgangs, langjähriger Theologiedozent und Schulleiter der Jahre 1963-70) beschrieb eindrücklich, unter was für schwierigen Bedingungen die ersten Jahre des Schulbetriebs nach dem Krieg aufgenommen wurden und wie sich die Schule in den nächsten Jahrzehnten weiterentwickelte und vergrößerte.

Der Gottesdienst an Samstag, dem 16. November, war ebenalls auf das Thema des Jubiläums ausgerichtet. In einer Podiumsdiskussion diskutierten sechs ehemalige und aktuelle Verantwortungsträger über eine christliche Kultur des Erinnerns und über Stärken, Schwächen und Potential der Schule Bogenhofen. Die Predigt hielt Gerhard Pfandl, der 1977-89 Dekan des Theologischen Seminars in Bogenhofen war. Im Nachmittags- und Abendprogramm kamen u. a. ein weiterer Student des ersten Jahrgangs, Hans Niedermaier, Adolf Kinder, Gerhard Pfandl sowie alle noch lebenden ehemaligen Schulleiter (Horst Herrnstein, Klaus Zachhuber, Franz Nusime, Winfried Vogel und Christoph Berger) zu Wort, um aus ihrer Schaffenszeit zu berichten und ein persönliches Resümee zu geben.

Am Sonntagvormittag klang das Festwochenende mit Erfahrungen weiterer Jubiläumsgäste sowie mit einem Ausblick "Bogenhofen früher und heute" durch René Gehring und Heinz Schaidinger aus. In einem Weihegebet wurde stellvertretend von den ehemaligen Verantwortungsträgern für die aktuellen Mitarbeiter Bogenhofens gebetet. Eine Fotoausstellung am Gelände, diverse Musikbeiträge und ein Campusrundgang rundeten das Programm ab. Außerdem wurde eine Festbroschüre herausgegeben, die auf Anfrage über die Schule bezogen werden kann.
 

 

Bild 1 zum Weblog 937
Bild 2 zum Weblog 937
Bild 3 zum Weblog 937
Bild 4 zum Weblog 937
Bild 5 zum Weblog 937
Bild 6 zum Weblog 937
Bild 7 zum Weblog 937
Bild 8 zum Weblog 937
Bild 9 zum Weblog 937
Bild 10 zum Weblog 937
Bild 11 zum Weblog 937
Bild 12 zum Weblog 937
Bild 13 zum Weblog 937
Bild 14 zum Weblog 937
Bild 15 zum Weblog 937
Bild 16 zum Weblog 937
Bild 17 zum Weblog 937
Bild 18 zum Weblog 937
Bild 19 zum Weblog 937
Bild 20 zum Weblog 937
Bild 21 zum Weblog 937
Bild 22 zum Weblog 937
Bild 23 zum Weblog 937
Bild 24 zum Weblog 937
Bild 25 zum Weblog 937
Bild 26 zum Weblog 937
Bild 27 zum Weblog 937
Bild 28 zum Weblog 937
Bild 29 zum Weblog 937
Bild 30 zum Weblog 937
Bild 31 zum Weblog 937
Bild 32 zum Weblog 937
Bild 33 zum Weblog 937
Bild 34 zum Weblog 937
Bild 35 zum Weblog 937
Bild 36 zum Weblog 937
Bild 37 zum Weblog 937
Bild 38 zum Weblog 937
Bild 39 zum Weblog 937
Bild 40 zum Weblog 937
Bild 41 zum Weblog 937
Bild 42 zum Weblog 937
Bild 43 zum Weblog 937
Bild 44 zum Weblog 937
Bild 45 zum Weblog 937
Bild 46 zum Weblog 937
Bild 47 zum Weblog 937
Bild 48 zum Weblog 937
Bild 49 zum Weblog 937
Bild 50 zum Weblog 937
Bild 51 zum Weblog 937
Bild 52 zum Weblog 937
Bild 53 zum Weblog 937
Bild 54 zum Weblog 937

Bildquelle: J. Fickenscher, L. Schiffmann, R. Alberts

  //   KEINEN TERMIN VERPASSEN!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten für diesen Newsletter elektronisch erhoben und gespeichert werden. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit auch über das Kontaktformular widerrufen.